Es wird Sommer – endlich!

2017-06-18T10:26:07+00:00 18. Juni 2017|Kategorien: ...unterwegs, Für mich|Tags: , , , |0 Kommentare

Schon vor Wochen hatte ich mir vorgenommen, eine Tunika für mich zu nähen. Ich konnte mich allerdings nicht entscheiden, wie meine Tunika aussehen sollte. Auf jeden Fall etwas länger sollte sie sein, damit ich sie auch im Sommerurlaub als Kleidchen tragen könnte.

 

 So weit so gut. Und der Rest? 

Der blieb erst mal liegen. Das Wetter war alles andere als Kleidchen tauglich, also lag mein Projekt erst mal auf Eis. Andere Nähprojekte zog ich vor. 

 

Seit zwei Tagen scheint der Sommer nun so langsam in Fahrt kommen. Ich träume schon jetzt von unserem Urlaub am Meer: morgens wenn wir aufwachen ist nichts zu hören als das Rauschen der Brandung. Ein Blick aus dem Fenster: der knallblaue Himmel macht dem kristallklaren Türkis des Wassers mächtig Konkurrenz. Schnell ein Kleidchen übergestreift und ab zum Bäcker, ehe der Rest vom Dorf erwacht… 

 

 

Also was braucht  Frau? Richtig! Eine Tunika bzw ein Kleidchen.

Von meinem Flohmarktfund hatte ich gerade noch so viel übrig, dass ich mir mein erstes Sommer-Sonne-Outfit 2017 daraus nähen könnte.

 

Aus einem vorrätigen Blusenschnitt habe ich mir den Schnitt für meine Tunika/Kleid gezaubert. Die Schnittteile für die Seitennahttaschen habe ich von einem anderen Schrank-Modell kopiert. Da ich mir nicht sicher war, ob ich das Teilchen vielleicht doch etwas taillierter haben möchte, hab ich schnell noch Gürtelschlaufen in der Seitennaht mitgefasst. So kann ich bei Bedarf ein Bändchen nur hinten binden oder rundherum wie einen Gürtel.

 

Zapp zerrapp – der Sommer kann kommen… fertig ist meine Tunika. Oder Kleid? Ich weiß es nicht.

Und ab damit zu RUMS (meine Premiere)…

About the Author:

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu