FinasKleid

2018-02-13T19:53:59+00:00 30. August 2017|Kategorien: Kleiderliebe|Tags: , , |0 Kommentare

Da ist Frau Freuleins einmal im Jahr im Urlaub, und was macht Fina??? Sie ruft zum Probenähen für ihr tolles Kleid auf. Grrrrr….. na super! Ich also nicht dabei. Na gut, diesmal eben nicht. Urlaub ist ja auch nicht schlecht.
Und dann? Dann sehe ich die MEGA tollen Designbeispiele vom Nähteam von Fina! Ich bin schockverliebt. Eines schönes als das andere. Am meisten angetan hat mich dieses hier. 

Genäht von Anke von mojoanma.blogspot.de

Eigentlich bin ich bisher gar keine Kleidträgerin. Warum weiß ich auch nicht. Die Fotos von anderen Mädels mit Kleid haben mir ganz oft total gut gefallen. Aber ICH und Kleid? Bisher hat das irgendwie nicht zusammen passen wollen. Gut, 1-2 Kleider habe ich schon im Schrank. Aber wie oft habe ich die tatsächlich getragen??? Ähhhhhh….ja… Themawechsel.

 

Aber diesmal:

Ich musste ein FinasKleid haben. Fina wäre nicht Fina, wenn sie mir nicht den Schnitt dafür zur Verfügung gestellt hätte. DANKE DANKE DANKE

 

Einen wirklich passenden Stoff hatte ich dann natürlich nicht vorrätig. Aber Frau Freuleins Ungeduld hat halt dann “irgend einen” Stoff aus dem unerschöpflichen Fundus (grinzzzz) genommen. Ich, und auf die Stofflieferung warten? Pfffffff. 

Also: Schnitt gedruckt, geklebt. Stoff zugeschnitten. Genäht! 

Das Nähen geht recht schnell, trotz der liebevollen Detail, die das Kleid besonders machen.

 

Ich habe die Variante mit Stehkragen und kleinem Ausschnitt gewählt. Das Kleid kann aber in Variationen genäht werden: auch ohne Stehkragen, großer Ausschnitt. (Werde ich als nächstes nähen)

 

Und was soll ich sagen!! Die Schockverliebtheit geht weiter!!!

Das Kleid habe ich dann gleich im Büro getragen. Zwei Tage hinter einander. Und am Tag drei habe ich morgens in meinen Schrank geschaut – nix anzuziehen. Ich hatte keine Lust mehr auf Hosen!!!

 

Also Kleid gewaschen, gebügelt …. angezogen! Tag fünf wieder im Kleid.

 

 

 

Liebe Fina!
Vielen Dank für deinen tollen Schnitt. Das Kleid ist wirklich sofort zu meinem absoluten Lieblingsstück avanciert. Hoffentlich bleibt der Sommer ein wenig erhalten, dass ich deine Kleider (ein zweites liegt schon unter der Nähmaschine) noch lange tragen kann.

 

Und ab zu RUMs

 

Pfiadi  –  Wir nähen uns!

 

 

 

 

 

 

Schnitt: FinasKleid

About the Author:

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu