FinasKleid – das Zweite

2018-02-13T21:09:56+00:00 7. September 2017|Kategorien: Kleiderliebe|Tags: , , |0 Kommentare

Ja, auch ich bin Wiederholungstäterin.
Wenn sich ein Schnitt bewährt hat und mir gut gefällt wird er schon gerne noch ein zweites Mal genäht. Erspart es mir doch so manche Überraschung. (Obwohl Überraschungen auch sehr schön sein können.)

Neulich habe ich das Kleid aus einem vorrätigen Stoff in pink genäht, weil Frau Ungeduld nicht auf den bestellten Stoffnachschub warten wollte. Sehr angetan vom Ergebnis in pink, fiel mir das Warten auf die Lieferung in blau recht schwer.

Wie lange können da drei Tage werden? Aber das Warten hat sich gelohnt, aber so was von!!!

Oder was meinst du? Ich finde den Stoff super. So hab ich mir den vorgestellt. 

Da ich einen farblich dazu passenden Stoff noch im Schrank hatte, habe ich die Innenseite vom Stehkragen in einem senf farbenden Stoff zugeschnitten. Das gefällt mir besonders gut.

Solche kleine Details, machen selbstgenähte Mode einzigartig. Und das lieben wir doch alle. Oder?

Passende Stiefel dazu: Komplett ist mein Outfit. 

Ob du es glaubst oder nicht, aus der ehemals NICHT-KLEID-TRÄGERIN ist eine absolute KLEID-TRÄGERIN geworden. Ich liebe FinasKleid, wirklich.

FinasKleid und ist recht schnell genäht. Ein paar Näherfahrungen sind von Vorteil. Das ebook ist aber sehr gut beschrieben, so dass auch weniger erfahrenen Näherinnen zu einem tollen Ergebnis kommen werden.

Hoffentlich gibt es noch ein paar schöne Herbsttage, dass ich mein Kleid oft ausführen kann. Oder ich nähe mir FinasKleid Nummero Drei, dann mit langen Ärmeln? Wer weiß…

 

 

Und ab zu RUMs

 

 

 Pfiadi  –  Wir nähen uns!

 

 

 

Schnitt: FinasKleid   

Stoff: Stoffolino

About the Author:

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu